Zeche Zollverein

2019 jährt sich zum 100. Mal die Gründung des Atelierhauses auf der Essener Margarethenhöhe, der Keimzelle eines Künstlerkreises, der sich in den nachfolgenden Jahren etabliert.
Besuchen Sie mit uns die Ausstellung „Aufbruch im Westen - Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe“ mit über 600 Exponaten. Nach einem Mittagessen (opt.) spazieren wir zur Keramischen Werkstatt, in der Sie Künstlern bei der Erschaffung handgemachter Perfektion über die Schulter schauen.
Im Anschluss besuchen wir die Ausstellung und genießen ausgewählte Einzelstücke. Freuen Sie sich zum Abschluss auf einen Spaziergang durch die Margarethenhöhe.

Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus

Einführungsvortrag

Eintritt und Führung „Aufbruch im Westen“ (90 min)

Führung durch die Keramische Werkstatt und Besuch der Ausstellung

geführter Spaziergang durch die Margarethenhöhe

Abfahrt:

08:00 Uhr Bad Godesberg, Stadthalle
08:30 Uhr Bonn, Quantiusstraße

Rückfahrt: ca. 16:30 Uhr

max. 40 Teilnehmer