++ Aktuelle Informationen zu Corona ++

Das Coronavirus ist derzeit das große bestimmende Thema in den Medien, bei uns und vermutlich auch bei Ihnen. Seit Beginn von ViadellArte vor 14 Jahren liegt uns Ihr Wohlergehen besonders am Herzen. Natürlich gilt das auch für unsere Mitarbeiter, Reiseleiter und unsere Mitarbeiter vor Ort in den Destinationen.Wir informieren uns daher fortlaufend über die neuesten Entwicklungen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Informationen

Morde, Macht, Mythos: Die Wittelsbacher

Die Wittelsbacher sind eine Adelsdynastie von über 800 Jahren Geschichte, die geprägt ist von kunstsinnigen Schöpfungen, aber auch von Brüderzwist und Brüdermord und verheerender Zerstörung. Wittelsbacher lösen den Dreißigjährigen Krieg aus und bauen nach italienischem Vorbild Landshut wieder auf. Der von ihnen in München initiierte Bauboom soll die Welt von der Größe des Bayrischen Königtums überzeugen. Sie prägen die Geschicke Europas und erben beinahe das spanische Weltreich. Wittelsbacher gründen im Mittelalter Friedberg und machen Aichach zur Stadt.
Die mythologische Verehrung der Wittelsbacher keimt auf, als in Deutschland ein Nationalstolz entflammt und man sich seiner Wurzeln, Ahnen und Vorfahren bewusst wird. Die Nähe des Wasserschlosses, das der Vater von Sisi – der späteren Kaiserin – erwirbt, zur Stammburg der Wittelsbacher, ist kein Zufall; der Mythos Wittelsbacher spinnt sich durch sie hinfort.
Die Dynastie ist auch Rheinländern ein Begriff: Die Heilige Stiege in Bonn und das Brühler Schloss und viele weitere Bauten werden vom Wittelsbacher Kurfürst Clemens August errichtet. Auch für den Wiederaufbau des Bonner Münsters nach Kriegszerstörungen ist Clemens August verantwortlich. Seine Residenz ist nur einen Steinwurf vom Münster entfernt, das er gerne zu festlichen Anlässen aufsucht. Die größte Glocke trägt auch sein Staatswappen und ist seinem Namenspatron zusammen mit Maria geweiht.
In der Stadt Landshut, einstige Residenzstadt, logieren Sie stilecht in einem modernisierten Haus aus dem 15. Jht. Vermutlich hat hier eines der prunkvollsten Feste des späten Mittelalters stattgefunden: die „Landshuter Hochzeit“.

Preis pro Person: 1045 EZ-Zuschlag: 155

Höhepunkte:

Stilecht logieren in der Residenzstadt Landshut
Sisi-Schloss und Uhrmacher
Mythos Herzurnen
Besuch beim Restaurator

Reiseinfos als PDF

Termine:

Verwalteten: 7

Gebucht: 7

Max: 25

  • Hin- und Rückreise im modernen Reisebus, sowie alle Ausflüge laut Programm
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück im zentralen 4*-Hotel Goldene Sonne Landshut
  • Abendessen am ersten Abend (ohne Getränke)
  • Eintritte und Führungen:
    Stadtführung Friedberg, Museum Wittelsbacher Schloss, Aichach mit „Sisi-Schloss“, St. Magnus in Kühbach, Stadtführung Landshut, Burg Trausnitz, Gnadenkapelle
  • Altötting, Burghausen, Residenz
  • München, Parkführung Schloss Schleißheim
  • Brauereibesuch in Kühbach
  • Werkstattbesuch und ausführliches Gespräch mit einem Restaurator
  • ViadellArte-Reiseleitung
    Min. 20, max. 25 Teilnehmer

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission

Fordern Sie unseren Katalog an

Viadellarte Katalog anfordern