Orgeln in Ostfriesland

Hätten Sie es gewußt? Nirgendwo auf unserer Erde gibt es eine Region mit mehr historischen Orgeln als in Ostfriesland. Die jahrhundertelange Armut in diesem Landstrich hat sich für die zahlreichen historischen Orgeln als Segen herausgestellt. Es war einfach viel zu selten genügend Geld da für eine neue Orgel.
Es ist fast unglaublich: Mehr als 150 Orgeln aus sieben Jahrhunderten sind hier erhalten geblieben, manche gar aus England, Frankreich und Italien hierher gebracht worden. Weltbekannte Orgelbauer wie Arp Schnitger haben hier große Orgeln hinterlassen. Heute werden Sie gehegt und gepflegt, international renommierte Orgelinstitutionen wie das Organeum kümmern sich um den Bestand. Orgelbauer mit großem Renomée restaurieren die wertvollen Instrumente. Organisten aus der ganzen Welt pilgern nach Ostfriesland und überall gibt es Konzerte und kleine Orgelfestivals.
Kommen Sie mit auf eine Reise in eine Region, die dies- und jenseits der Grenze viel zu bieten hat. Neben den Orgeln schauen wir uns auch das übrige Kulturleben an, besuchen die Kunsthalle Emden und informieren uns über das ostfriesische Nationalgetränk, den Tee, mit einer ostfriesischen Teezeremonie und einer Teetafel.

  • Hin-/Rückreise sowie alle Ausflüge im modernen und bequemen Fernreisebus
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück im zentralen 4*Hotel Hafenspeicher Leer
  • Abendessen am Ankunftstag (o. Getr.)
  • Orgelpräsentationen durch Kantore und Organisten aus der Region (St. Georg in Weener, Rhede, Stapelmoor, Midwolda und Norden)
  • Eintritt/Führung Organeum
  • Besuch der Orgelwerkstatt Jürgen Ahrend mit Führung und Gespräch
  • Konzert Krümmhörner Orgelfrühling
  • Eintritt/Führung Kunsthalle Emden
  • Eintritt/Führung Teemuseum Norden mit ostfriesischer Teezeremonie und Teetafel
  • ViadellArte-Reiseleitung ab/bis Bonn und zusätzlich örtliche Reiseführung
     
    Min. 20, max. 25 Teilnehmer