Mecklenburg-Vorpommern

Es gibt viel zu entdecken zwischen Ostsee und Müritz! Aus großen Zeiten sind herausragende Monumente erhalten, die seit einiger Zeit in neuem Glanz erstrahlen. Die Innenstädte der großen Hansestädte Rostock, Wismar und Schwerin beeindrucken durch ihre Denkmälervielfalt und die großen Kirchen der Backsteingotik.
Erleben Sie, wie es zu der einzigartigen Bäderkultur und -architektur des 19. Jahrhunderts kam. Fahren Sie mit uns mit der legendären, mehr als 100 Jahre alten Bäderbahn „Molli“ und bestaunen Sie die reichste mittelalterliche Ausstattung aller Zisterzienserkirchen europaweit im Bad Doberaner Münster.
Zusätzlich attraktiv wird diese Reise durch den Besuch der Mecklenburger Festspiele. Für Sie sind Karten für einige der atmosphärischsten Spielorte reserviert. Wir hören Werke von Haydn in Trechow mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und ein Konzert zum Thema „Große Meister“ in der Schelfkirche St. Nikolai in Schwerin mit dem Artemis Quartett.
Höhepunkt der Konzerte ist das Bach Violin-Konzert in der Reithalle in Redefin mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und Hilary Hahn (Violine) unter der Leitung von Omer Meir Wellber.
Freuen Sie sich auf eine Reise, die Sie in die Zeit der Hanse entführt und Ihnen eindrucksvolle musikalische Höhepunkte bietet!

  • Hin- und Rückfahrt mit der Bahn ab Bonn Hbf (2. Kl., inkl. Sitzplatzreservierung, weitere Zustiege möglich)
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4* Steigenberger Hotel Sonne in Rostock
  • Abendessen am 1. Abend (o. Getr.)
  • Alle Transfers und Ausflüge im modernen Reisebus laut Programm
  • Stadtführungen in Rostock, Wismar, Schwerin
  • Eintritt/Führung Bad Doberaner Münster
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn „Molli“
  • Jeweils eine Karte für die Konzerte:
    Norddeutsche Philharmonie Rostock (29.08.) in Trechow
    Artemis Quartett (30.08.) in Schwerin
    Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (31.08.), Reithalle in Redefin
  • Picknick in Redefin
  • Ein Reiseführer pro Zimmer
  • ViadellArte-Reiseleitung und qualifizierte, örtliche Reiseführung
    Min. 20, max. 25 Teilnehmer