Graz im Advent - Leserreise mit dem Kölner Stadt-Anzeiger

Sie gehört zu den wenig bekannten Schönheiten in Österreich: Graz, Hauptstadt der Steiermark, etwa 150km südwestlich von Wien, malerisch an der Mur gelegen, umgeben von Bergen und bekrönt vom Schlossberg mit dem weltweit bekannten Uhrturm. Wenige Städte bieten so viel Reizvolles auf so engem Raum. Die Altstadt ist zurecht UNESCO-Weltkulturerbe. Einzigartige historische Bauten, wie das Landhaus des italienischen Architekten Domenico dell´Allio mit dem beeindruckenden Innenhof und der einzigartigen Eiskrippe, mittelalterliche, malerische Gassen, kleine Geschäfte hinter Fassaden aus Barock und Rokoko und viele charmante Plätze laden zum Flanieren ein.
Besonders zur Adventszeit bietet Graz mit den geschmackvoll geschmückten Straßen ein Flair, das alle Besucher begeistert. Und Graz bietet noch mehr: Mitten in der Stadt liegt das futuristische, wie ein Raumschiff anmutende Kunsthaus. Und gleich nebenan haben sich im Lendviertel Designer und Kunsthandwerker niedergelassen. Der UNESCO-Titel City of Design wurde weltweit bisher erst 16mal vergeben. Seitdem Graz Kulturhauptstadt war, führt hier die vielleicht außergewöhnlichste Brücke Europas über die Mur.
Die Kulturszene ist quicklebendig, was sicher auch der Universität zu danken ist. Avantgarde und Tradition liegen nahe beieinander, modern im MUMUTH, traditioneller in Schauspielhaus und Oper. Sobald alle Spielpläne veröffentlicht sind, wählen wir für unsere Abendgestaltung aus.

  • Hin- und Rückflug ab Düsseldorf nach Graz mit Austrian Airlines
  • Bahnfahrt zum Flughafen ab Bonn oder Köln bzw. Siegburg
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im zentralen 4*-Hotel Erzherzog Johann in Graz
  • Transfers ab/bis Flughafen Graz
  • Abendessen am Ankunftstag (o. Getränke)
  • drei Stadtführungen durch die Altstadt, auf den Schlossberg mit Stadtkrone und durch das Lendviertel
  • alle Eintritte und Führungen laut Programm: Kunsthaus, Landhaushof mit Eiskrippe, Schlossberg, Neue Galerie, Mausoleum Kaiser Ferdinands. II (falls geöffnet)
  • Auffahrt auf den Schlossberg mit der Schlossbergbahn
  • ViadellArte Reiseleitung: Dr. R. Poppen und örtliche Führer/innen
    min. 20, max. 25 Teilnehmer