Silvester in Breslau

In der schlesischen Metropole verschmelzen die deutsche und polnische Geschichte. Die Altstadt, Dom- und Sandinsel mit Renaissance-Rathaus, dem gotischen St. Johannes Dom und den Brücken sind wunderschön und ziehen nicht nur Verliebte an. Breslau ist lebendig und jung, der Aufbruch ist überall spürbar. Bestes Beispiel ist das neu eröffnete Konzerthaus „National Forum of Music“ mit hervorragender Akustik. Wir erleben das Barock Orchester und den NFM Chor mit G.F. Händels „Acis and Galatea“ in der Konzertversion.
Bei einem Ausflug ins Waldenburger Bergland besichtigen wir das Schloss Fürstenstein, das größte Schloss Schlesiens, mit bedeutender Geschichte. In der größten Fachwerkkirche Europas, der Friedenskirche Schweidnitz, lauschen wir einem kurzen Orgelspiel, und in Breslau sind wir auf den Spuren von Zwergen unterwegs.
Denn in Breslau begegnen Ihnen in jeder Ecke der Stadt die kleinen Zwergstatuen. Es sind Symbole der Oppositionsbewegung der 1980er Jahre gegen das kommunistische Regime. Mittlerweile sind es über 300 „Krasnale“ und wenn Sie die Kappe des Geschenkezwergs „Prezentus“ dreimal berühren, so heißt es, gehen Ihre Wünsche in Erfüllung. Wie könnten Sie besser ins neue Jahr starten als mit guten Wünschen?

  • Hin-/Rückflug ab/bis Flughafen Düsseldorf nach Breslau mit Eurowings
  • Alle Transfers vor Ort laut Programm im modernen Reisebus
  • 3 Ü/F im zentralen 4* Hotel Radisson Blu Breslau und Silvesterfeier (Buffet)
  • Abendessen am 1./2. Abend (o. Getr.)
  • Alle Eintritte/Führungen laut Programm: Friedenskirche Schweidnitz mit kurzem Orgelspiel, Schloss Fürstenstein
  • Verkostung altpolnischen Trinkhonigs
  • Karte für das Konzert im NFM am 30.12. (Acis und Galatea)
  • Stadtführung Breslau
  • ViadellArte-Reiseleitung
  • Min. 18, max. 25 Teilnehmer
    Programmänderungen vorbehalten.