Baltische Länder

Verbringen Sie mit uns zehn Tage in den drei baltischen Staaten mit ihren eigenen, unverwechselbaren Charakteren, ihrer Geschichte und Tradition, ihren reizvollen Landschaften und Naturschönheiten.
Begleiten Sie uns in das katholische, polnisch-barock wirkende Litauen. Die Hauptstadt Vilnius entführt Sie mit ihrer Altstadt, die entlang den Hängen des linken Ufers der Neris gebaut wurde, in das so genannte „Rom des Baltikums“. Sehen Sie die mittelalterliche Hauptstadt Litauens, Trakai, und durchstreifen dort die gotische Wasserburg und werfen Sie in der ehemaligen Künstlerkolonie in Nida einen Blick in das Sommerhaus von Thomas Mann.
Die kulturelle Vielfalt Estlands entführt uns auch in das historische Zentrum der Universitätsstadt Tallinn. Genießen Sie eine Wanderung durch den Nationalpark Lahemaa und erleben Sie malerische Einblicke in die außerordentliche Landschaft voll unberührter Natur.
Lassen Sie sich in Lettland von Bauten verschiedener Geschichtsperioden wie der hanseatischen Backsteingotik begeistern. Beeindruckende Jugendstilfassaden begegnen Ihnen in Riga. Die Metropole krönt als größte Stadt des Baltikums unsere Reise.

  • Hinflug nach Vilnius, Rückflug ab Tallinn mit Lufthansa ab/bis Frankfurt, inkl. Rail&Fly-Ticket ab Heimatbahnhof und Sitzplatzreservierung ab Köln Hbf bzw. Siegburg Bf
  • Flughafentransfers und alle Ausflüge lt. Programm im modernen Reisebus
  • 9 Übernachtungen mit Halbpension in guten Mittelklasse Hotels (je zwei Übernachtungen in Vilnius, Klaipeda, Riga und Tallinn, eine Übernachtung in Tartu)
  • Alle Ausflüge, Eintritte und Führungen laut Programm:
  • Vilnius mit Universität, Trakai, Kaunas, Kleipeda, Kurische Nehrung, Nida & Thomas Mann-Haus, Berg der Kreuze, Schlossareal Rundale, Riga mit Dom, Gauja Nationalpark inkl. Burg Turaida und Sigulda, Cesis mit Ordensburgruine, Tartu, Nationalpark Lahemaa inkl. Herrensitz Palmse, Tallin mit Niguliste, Kumu
  • Ein Reiseführer pro Zimmer
  • ViadellArte-Reiseleitung und örtliche, qualifizierte Reiseführung
    Min. 20, max. 25 Teilnehmer