Silvester in Baden-Baden

Feiern Sie Silvester mit uns im historischen Herzstück und Wahrzeichen der Stadt Baden-Baden – das Kurhaus mit dem berühmten Casino ist ein besonders stilvoller Ort, um den Jahreswechsel zu zelebrieren. Freuen Sie sich auf ein Gala-Dinner, freien Eintritt ins berühmte Casino und Sektempfang. Natürlich fehlt bei einer Silvesterreise nach Baden-Baden auch das musikalische Erlebnis nicht. Im Festspielhaus erwartet Sie vor dem Dinner eine festliche Silvester-Gala mit Arien und Duetten von Giacomo Puccini, Antonín Dvořák, Franz Lehár u. a., gesungen von der bezaubernden lettischen Sopranistin Kristine Opolais, gefeierte „Tosca“ der Baden-Badener Osterfestspiele, und dem tschechischen Tenor Pavel Černoch.

Architektonisch lohnt sich ebenfalls ein Besuch des Festspielhauses. Besonderheit ist der Opernsaal, der auf dem ehemaligen Gleiskörper des Bahnhofs entstand. In einer Führung am Vormittag lernen Sie das Haus näher kennen. Baden-Baden ist als einer der besterhaltenen Kurorte Deutschlands mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der vielseitigen kulturellen Szene bekannt. Wir besuchen das Museum Frieder Burda mit Sonderausstellung „Die Brücke“ sowie das Fabergé Museum, das ganz außergewöhnliche Stücke, u.a. Stiftungen des Zar Nikolaus II., präsentiert. Unser Hotel ist mit einer Sauna ausgestattet und liegt nur wenige Gehminuten vom Festspielhaus entfernt. Freuen Sie sich auf diese besondere Reise!

  • Hin- und Rückfahrt im modernen und bequemen Fernreisebus ab/bis Bonn
  • 3 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 4* Hotel arcona LIVING Batschari 8
  • Alle Transfers vor Ort laut Programm
  • Stadtführung Baden-Baden
  • Eintritt und Führung Museum Frieder Burda mit der Sonderausstellung „Die Brücke“
  • Eintritt und Führung Fabergé Museum
  • Führung Festspielhaus
  • Abendessen am 1. Abend (o. Getränke)
  • Silvester-Gala im Festspielhaus (2. Kat.)
  • Silvester-Dinner-Ball im Kurhaus mit Sektempfang, Vier-Gang-Galamenü und freier Eintritt zum Spielcasino (Tische der 1. Kat., ohne Getränke)
  • min. 20, max. 25 Teilnehmer