Wuppertal: Matinee in der Historischen Stadthalle & Paula Modersohn-Becker

Ein ganz besonderer Sonntag liegt vor Ihnen! Zur musikalischen Einstimmung erwarten uns u.a. Johannes Brahms 4. und letzte Sinfonie, geschrieben in der Steiermark und Béla Bartóks Violinkonzert Nr. 2, ein Spätwerk, das vor allem unter formalen Gesichtspunkten zu den ungewöhnlichsten Konzerten
der Musikgeschichte zählt. Erleben Sie das Wuppertaler Sinfonieorchester im Großen Saal der Historischen Stadthalle - nach dem Vorbild des Wiener Musikvereins.
Den Nachmittag widmen wir der beeindruckenden Künstlerin Paula Modersohn-Becker. Das Von-der-Heydt-Museum zeigt in einer Kabinettausstellung über 20 Arbeiten der Künstlerin aus der eigenen umfangreichen Sammlung. Ergänzt werden diese mit Werken ihrer Malerkollegen aus Worpswede und Paris.

Hin- und Rückfahrt im mod. Reisebus
Einführungsvortrag
Konzertticket (1. PK)
Eintritt und Führung (90 Min.) „Paula Modersohn-Becker“
Ihre ViadellArte-Reiseleitung: Dr. Peter Jakobs